Sie sind hier: Startseite » Ehrenamt

Ehrenamt

Junge unbegleitete Flüchtlinge als Pate oder Förderer bei der Beheimatung unterstützen.

Volunteer SOLINET vernetzt engagierte Bürgerinnen und Bürger in und um Freiburg mit jungen Flüchtlingen aus Afghanistan, Gambia, Algerien/Marokko/Tunesien, Syrien, Eritrea und…, um diese auf dem Weg in das gesellschaftliche Leben zu begleiten. Eine wesentliche Aufgabe der ehrenamtlichen Paten des Christophorus Jugendwerks ist es den jungen Menschen unsere Kultur und Lebensweisen beizubringen.

Das Bild zeigt den Paten Christian Männlin aus Freiburg mit einem jungen Mann aus Gambia, während einer Begegnung zwischen „jung und alt“ in der Seniorenwohnanlage „Tennenbacher Platz“. Die Erfahrungen der Flucht liesen die Bewohner der Seniorenanlage und die jungen Flüchtlinge zusammenwachsen.
Unter der fachlichen Anleitung einer sozialpädagogischen Fachkraft können in den Bereichen Bildung, Kultur oder Sport Patenschaften übernommen werden. Gewünscht ist eine Patenschaft über einen längeren Zeitraum in der sich das Tandem gemeinsam trifft um die Beheimatung zu fördern. Damit sich eine nachhaltige Patenschaft entwickelt kann, wird großer Wert auf gemeinsame Interessen gelegt. Die Basis für ein gutes Miteinander bildet die Entwicklung einer guten Beziehung.

Eine weitere Möglichkeit sich zu engagieren ist die Bereitstellung einer Spende. Geldspenden werden für Eintritte (Kino, Theater, Museum) oder für kleinere Anschaffungen, wie z.B. Bücher für Lesepatenschaften, verwendet. Somit stellen die Paten ihre Zeit zur Verfügung und Spender finanzieren die Anschaffungen.

Die Gewinnung engagierter Bürgerinnen und Bürger, sowie die Vermittlung an die jungen Menschen erfolgt durch eine sozialpädagogisch ausgebildete Fachkraft. Unsere ehrenamtlichen Unterstützer werden professionell begleitet und können sich regelmäßig in einer Gruppe austauschen und weiterbilden. Eine Patenschaft kann aus Einzelpersonen bestehen, aber auch aus einer Familie, die sich um die jungen Flüchtlinge kümmert.