Sie sind hier: Startseite » Ambulante Hilfen » SGA

SGA

In der Sozialräumlichen Gruppe Merdingen (SGA)
wird Soziale Gruppenarbeit nach § 29 SGB VIII angeboten.

Inhalte:
An den Gruppennachmittagen ist nach der schulischen Förderung Zeit für soziales Lernen. Die Selbsterfahrung und das Zusammensein als Gruppe stehen hierbei im Mittelpunkt.
In der SGA ist es unser Ziel, passgenau auf individuelle Bedarfe einzugehen. Das kann durch ein Soziales Kompetenztraining ebenso geschehen wie durch die bewusste Förderung von Interessensgebieten, die Hinführung zu Eigenverantwortung und Unterstützung bei der Integration in soziale Bezüge.
Die SGA ist mit der Schulklasse eng vernetzt. Ein Mitarbeiter der SGA ist zur Förderung vormittags im Schulunterricht.

Im gesamten Hilfezeitraum ist es von großer Bedeutung, die Eltern in ihren Verantwortungen zu belassen und mit ihnen auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten. Neben der Familie sind Netzwerke (Ergotherapie, Logopädie und Psychologie) in zielführende Überlegungen und pädagogisches Handeln eingebunden. Der Fokus der SGA liegt jedoch eindeutig auf der sozialen Förderung der Gruppenbesucher.

Erziehungshilfe von Kindern und Familien in Form von flexibler sozialräumlicher Hilfe

Anspruchsgrundlage:
Hilfe zur Erziehung nach §27 ff. SGB III

Flexible soziale Gruppenarbeit nach § 29SGB VIII mit Familienkontakt

für Kinder im Grundschulalter und deren Familien, die im familiären Rahmen an ihre Grenzen gekommen sind und Unterstützung brauchen.
Deren familiäre Beziehungen sich so tragfähig zeigen, dass ein Verbleib in der Familie möglich ist.
Für die eine zeitweise räumliche Trennung durch soziale Gruppenarbeit, den Rahmen für Entlastung und Neuorientierung bieten kann.

unsere Leistungen

- Gruppenarbeit durch pädagogische Fachkräfte an Schultagen von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr
- Mittagessen
- 10 zusätzliche Angebote an schulfreien Tagen
- Sozialräumliche Betreuung
- Helfernetz (Logopäde, Ergotherapie, Heilpädagogik etc.)
- Beteiligung an Helferkonferenzen
- Erziehung, Versorgung und Unterstützung
- Soziales Lernen
- Begleitung der Hausaufgaben, Lernförderhilfen
- Wöchentliche / monatliche Projekttage
- Kleingruppenarbeit
- Elternarbeit

Ziele

- Stabilisierung der Familie
- Förderung der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes
- Aufarbeitung belastender Erfahrungen und Überwindung von Störungen
- Integration in Schule und Gemeinwesen
- Abbau geschlechtsspezifischer Benachteiligung

Methoden

- Gruppenpädagogischer Ansatz, soziales Lernen in der Gruppe
- Handlungsorientierung, Erlebnispädagogik
- Lernförderung
- Beschulung in der I-Klasse in Merdingen (kleine Klasse)